Info–Brief November 2018

I. Wichtige Aktivitäten des geschäftsführenden Vorstands

  1. Am 07.09.2018 hat Frau Stadtmüller an der Fokusgruppe im Rahmen der Evaluation der Pflegeberatung teilgenommen.
  2. Vom 10.-12.09.2018 Seminar in Salzbergen. Es war ein interessantes Seminar mit sehr zufriedenen Teilnehmern.
  3. Am 21.09.18 "Werkstatt Senioren" im Innenministerium: Es wurden folgende Themen diskutiert: Weiterbildung der Ärzte für eine Beratung der Senioren über die Fahrtüchtigkeit einschränkende Krankheiten; interaktive Karte zu
    best-practice- Präventionsprojekten zur Verbesserung der Verkehrssicherheit der Senioren; Modul "Änderungen in der Straßenverkehrsordnung" wird in diesem Jahr fertig; ÖPNV-Projekte, z.B. Fahrgastbegleitservice. Frau Dirnberger und Herr Schönbrunn arbeiten in dieser Arbeitsgruppe mit.
  4. Am 27.09.2018 haben Frau Dirnberger und Herr Voigt ein Informationsgespräch in Cremlingen über die Gründung eines Seniorenbeirats geführt.
  5. Frau Dirnberger und Herr Voigt haben am "Tag der älteren Generation" vom 30.09. bis 01.10.2018 in Kassel teilgenommen, der von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesseniorenvertretungen ausgerichtet worden war.
  6. Am 25.10.18 hat Frau Dirnberger auf Einladung den Seniorenbeirat Nordhorn besucht.
  7. Frau Kahnert und Frau Röder haben am 40-jährigen Jubiläum des Seniorenbeirats Diepholz teilgenommen.
  8. Am 27.10.18 hat Frau Dirnberger ein Grußwort auf dem "Tag der Lingener Senioren" gesprochen.
  9. Auf der Mitgliederversammlung der AG Weser-Ems in Bad Zwischenahn sind Theo Weggert (Kreisseniorenbeirat Emsland) als Sprecher und Renate Hagel (Seniorenbeirat Barßel) als Stellvertreterin wiedergewählt worden. Als deren Stellvertreter wurden Bernd Beutel und Horst-Dieter Dörr gewählt.
  10. Vom 12. bis 15.11.18 haben Frau Dirnberger, Herr Voigt und Herr Schönbrunn zusammen mit 45 anderen Senioren/innen aus den Seniorenbeiräten Niedersachsens an einer Fahrt nach Berlin teilgenommen. Diese Fahrt ist von Ministerin Frau Dr. Reimann zusammen mit dem MdB der SPD Aurich/Emden, Johann Saathoff, organisiert worden.
  11. Die alljährliche November-Arbeitstagung des Gesamtvorstands des LSR hat vom 26. bis 28.11.18 in Helmstedt stattgefunden.
  12. Herr Schönbrunn hat auf dem 20-jährigen Jubiläum des Seniorenbeirats Walsrode ein Grußwort gesprochen.
  13. Frau Dirnberger, Frau Kahnert, Frau Röder und Herr Voigt hatten am 04.09.18 ein Gespräch mit der SPD-Landtagsfraktion über die Themen Pflege, Ärzteversorgung in Niedersachsen, Einwirkungsmöglichkeiten der Politik gegeüber REHA-Trägern bezüglich des Problems, dass von 21 verordneten REHA-Tagen nur 16 – 18 Tage angesetzt werden. Das Gespräch fand in einer vertrauensvollen, guten Atmosphäre statt.
  14. Am 30.10.18 sollte ein Gespräch mit der FDP-Landtagsfraktion stattfinden. Leider ist es sehr kurzfristig von der FDP abgesagt worden.

II. Antworten auf die Anträge der Mitgliederversammlung am 9. April 2018

  1. Bis auf den Antrag zur "Nutzung des Niedersachsentickets für alle öffentlichen Nahverkehrsmittel" haben wir Sie über alle Antworten bereits informiert. Über den Antrag zum Niedersachsenticket hat der Landtag eine Entscheidung getroffen, die ich angefordert habe. Landtagsdrucksachen sind nicht öffentlich einsehbar, sondern müssen angefordert werden. Entscheidung des Landtags am 29. 08.2018: Die Eingabe wird der Landesregierung als Material überwiesen. (Wir bleiben dran.)
  2. Zur Müllentsorgung hat die Deutsche Unfallversicherung im Juni 2018 eine neue Branchenregel für den Arbeitsschutz in der Abfallwirtschaft herausgebracht, die ein grundsätzliches Verbot des Rückwärtsfahrens enthält. Lediglich ein einmaliges Vor- und Zurücksetzen ist noch möglich, wenn ein Einweiser vorhanden ist. Bitte fragen Sie bei Ihren Landkreisen und Städten nach, wie diese verfahren werden.

III. Seminare und Seniorenkonferenzen

  1. Die 12. Seniorenkonferenz mit den Themen "Gesunde Ernährung im Alter" und "Bewegung im Alter" ist bei den 100 Teilnehmern sehr gut angekommen. Die Rückmeldungen waren sehr positiv.
  2. Das Seminar in Salzbergen vom 10. Bis 12. 09.2018 war ebenso erfolgreich wie das Frühjahrsseminar gleicher Thematik in Helmstedt.

IV. Hinweise zur Rente

  1. Mehr Rente für pflegende Angehörige (Anlage 1)
  2. BGH-Urteil, Pflegebedürftige müssen bei Pflegeheimwechsel nicht doppelt zahlen. (Anlage 2)

V . Mobilität im Alter

Ich habe unter I.2 bereits über die Arbeit der "Werkstatt Senioren" berichtet. Ich werde mit diesem Info-Brief beginnend in jedem weiteren Info-Brief über wichtige Aspekte zur Mobilität informieren. Heute geht es um "Fahrerassistenzsysteme".

Mehr als 95 % aller Autofahrer benutzen bereits ein Fahrerassistenzsystem (FAS), nämlich den Sicherheitsgurt. Dieser ist sichtbar bereit, wirkt aber erst bei einem Unfall. Die heutigen FAS leisten aber viel mehr, denn ihr Ziel ist es, den Unfall zu verhindern oder zumindest seine Folgen abzuschwächen. Sie überwachen das Fahren und machen es zudem auch noch komfortabler. Man sieht sie fast nicht, aber sie sind da und stets bereit einzugreifen, wenn irgendwelche Änderungen beim Fahren eintreten. Dabei brauchen sie wenig Bedienung und Überwachung.

Gerade für ältere Verkehrsteilnehmer können sie deutlich zur Verkehrssicherheit beitragen. Zwei Beispiele mögen das verdeutlichen:

  • Eine Rückfahr- oder eine Rundumkamera gibt den Blick frei auf Räume am Fahrzeug, die nicht direkt einsehbar sind. Jeder hat wohl schon mal die Erfahrung gemacht, dass in höherem Alter das Rückwärtsfahren schwieriger wird, wenn man den Kopf nicht mehr weit genug drehen kann. Das Einparken wird mit der Rückfahrkamera wesentlich erleichtert und sicherer.
  • Viele Autofahrer haben nur ungenaue Vorstellungen, was ein Notbremsassistent ist und wie er wirkt. Dass er eine kritische Annäherung an ein vorausfahrendes Fahrzeug erkennt, den Fahrer warnt, eine mögliche Notbremsung vorbereitet und notfalls das Fahrzeug zum Stillstand bringt, ist ein wichtiger Sicherheitsfaktor. Auffahrunfälle können durch ihn weitgehend vermieden werden.
  • Es gibt viele weitere sicherheitsrelevante FAS, z.B. Tote-Winkel-Warner / Spurwechselassistent, Abstandsregler, etc..


Wer sich ein neues Auto kaufen will, steht vor der Entscheidung, welche der angebotenen Fahrerassistenzsysteme er unbedingt braucht und auf welche er verzichten könnte. Er benötigt also Hilfe. Diese Hilfe können die Seniorenbeiräte in Zusammenarbeit mit Fahrschulen oder Autohäusern bieten. (Zu Ihrer Information gebe ich Ihnen Flyer der Landesverkehrswacht weiter, die einen guten Einblick in Fahrerassistenzsysteme geben.) (Anlage 3 und Anlage 4)

VI. In eigener Sache

  1. Am 06.09.2018 wurden Frau Dirnberger und Frau Stadtmüller (SBR Hannover) als Mitglieder im Landespflegeausschuss benannt.

  2. Am 17. September 2018 fand der 1. Jahresempfang des Landesseniorenrats im Alten Rathaus in Hannover statt. Eine Schüler-Big Band des Gymnasiums Berenbostel bot den stimmungsvollen Rahmen, in dem Frau Dirnberger einen einführenden Vortrag hielt und die Sozialministerin Dr. Carola Reimann in ihrer Festrede "Schwerpunkte der niedersächsischen Sozialpolitik" skizzierte. Es war eine überaus gelungene Auftaktveranstaltung.

  3. Weil wir noch nicht alle Einverständniserklärungen wegen des Datenschutzes haben, lege ich das entsprechende Formblatt nochmals bei. Ich bitte dringend alle Mitglieder, die es noch nicht unterschrieben zurück geschickt haben, es jetzt zu tun. Anderenfalls werden Sie auf unserer Homepage gelöscht. Es steht dann nur noch "Seniorenbeirat XXX". (Anlage 5: Formblatt (Word), Anlage 6: Datenschutzordnung des LSR)

  4. Eine Bitte an alle Mitglieder: Bitte leiten Sie die Info-Briefe und auch die Einladungen für die Mitgliederversammlungen oder auch andere Veranstaltungen, die der Landesseniorenrat durchführt, an Ihre Mitglieder vor Ort weiter, damit auch diese informiert sind und an Veranstaltungen teilnehmen können.


VII. Termine

  1. Am Montag, dem 25. März 2019 findet unsere Mitgliederversammlung im Akademie-Sporthotel in Hannover statt. Anträge müssen spätestens 6 Wochen vorher auf der Geschäftsstelle eingehen, also am 11. Februar 2019.

  2. Die 13. Seniorenkonferenz findet am Donnerstag, dem 2. Mai 2019 statt.

  3. Für die Seminare haben wir den 06.-08.05.2019 in Helmstedt und den 30.09.-02.10.2019 in Salzbergen gebucht.

Der Vorstand dankt allen Mitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagement in der Altenarbeit und wünscht Ihnen eine besinnliche und schöne Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2019.

Ilka Dirnberger
Vorsitzende

Gotthard Schönbrunn
stellv. Vorsitzender

Zur Themenliste