Infobrief November 2017

I. Wichtige Aktivitäten des geschäftsführenden Vorstands

  1. Seniorenbeirat Hemmingen löst sich auf. Nach dem Tod von Herrn Wiesner stehen nur noch zwei Mitglieder zur Verfügung, aber drei müssten es sein. Die Stadt wird nach Ablauf der Wahlperiode entscheiden, ob es einen neuen Seniorenbeirat geben wird, also 2019.
  2. Frau Röder ist offiziell als Vertreterin von Herrn Jäger im Landespflegeausschuss bestätigt.
  3. Bundesverfassungsgericht hat bestätigt, dass die Pflege-Pflichtmitgliedschaft in der Pflegekammer in Niedersachsen verfassungsgemäß ist.
  4. Zum fünfköpfigen Vorstand der Pflegekammer gehören: Vorsitzende Katrin Havers (41), Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin; stellv. Vorsitzende Sandra Mehmecke (34), Gesundheits- und Krankenpflegerin; Nadya Klarmann (47), Altenpflegerin; Jürgen Butzke (51), Altenpfleger; Rolf Weiß (56), Gesundheits- und Krankenpfleger.
  5. Am 09.08.2017 hat Frau Dirnberger anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Kreisseniorenbeirats Emsland in Meppen ein Grußwort gesprochen.
  6. Am 11.08.2017 haben Frau Dirnberger und Herr Schönbrunn im Innenministerium an einer Auftaktveranstaltung des Forums "Innovativ und verkehrssicher in Niedersachsen โ€“ Werkstatt Senioren" teilgenommen. Ausgehend von der neuesten Unfallstatistik ging es um die Frage, was wir machen können, um die gestiegene Unfallhäufigkeit der Älteren zu reduzieren. Angedacht wurden: (1) Aufklärungsarbeit, (2) Informationen, (3) Praxistrainings mit Auto und/oder E-Bikes, (4) Assistenzsysteme im Auto. Jährliche Gesundheitschecks oder Fahrsicherheitsüberprüfungen wurden einstimmig abgelehnt.
  7. Am Tag der Niedersachsen in Wolfsburg am 2. Und 3. Oktober 2017 haben hauptsächlich Frau Dirnberger und Herr Voigt auf dem Stand des LSR diesen vertreten. Leider waren die ortsansässigen Seniorenbeiräte nicht anwesend.
  8. Am 12.09.2017 hat der 2. Fachtag "Altern in Vielfalt" in der Sportakademie in Hannover stattgefunden. Gegenüber der Veranstaltung in 2016 mit ca176 Teilnehmern war der Teilnehmerkreis dieses Mal wesentlich kleiner, nämlich ca 70. Leider war auch in diesem Jahr die Zahl der Migranten/innen sehr gering, so dass der Fachtag den selbst gesetzten Zielen nicht gerecht werden konnte.. Die angestrebten Ziele

a) Wie können die Seniorenbeiräte mit den älteren Migranten/innen ins Gespräch kommen?
b) Es sollte das Interesse von zugewanderten Mitbürgerinnen und Mitbürgern an einer aktiven Mitarbeit in Seniorenvertretungen geweckt werden. Dabei sollte es um einen Austausch darüber gehen, wie Senioren/innen an ihrem Wohnort einen Beitrag für die gesellschaftliche Entwicklung leisten können.

konnten so nicht erreicht werden.

Der Landesseniorenrat schlägt daher für künftige Veranstaltungen mit diesen Themen eine andere Struktur vor. Ähnlich wie bei der Veranstaltungsreihe "Generationendialog" werden in vier Orten der ehemaligen Regierungsbezirke entsprechende Veranstaltungen durchgeführt. Dazu laden das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und der Landesseniorenrat alle Migrantenverbände der jeweiligen Region, insbesondere die muslimischen, zu einem Gespräch ein, in dem gemeinsam über das weitere Vorgehen entschieden wird. Das heißt, wir müssen von der Basis aus starten.

9. An der 10. Seniorenkonferenz haben ca 100 Zuhörer teilgenommen. Details können den Vortragsmanuskripten entnommen werden. (Anlage 1) (Bitte erschrecken Sie nicht über die vielen Dokumentationen, aber ich halte es für wichtig Sie gut zu informieren. Wer diese nicht lesen will, kann sie einfach geschlossen lassen.)

10. Frau Dirnberger und Herr Voigt haben an der Arbeitstagung der BAG LSV am 18.-19.10.2017 in Berlin teilgenommen.

11. Frau Röder hat am 08.08.2017 am "Arbeitskreis Alter(n) und Gesundheit Niedersachsen" in Hannover teilgenommen.

12. Wir haben wiederholt Briefe erhalten, in denen sich ältere Menschen über die störende Musikuntermalung von Fernsehsendungen โ€“ seien es Spiel- und Dokumentarfilme oder Reportagen โ€“ beklagen. Unser Mitglied im NDR Rundfunkrat wird diese Klagen in den Rundfunkrat mitnehmen.

II. Antworten auf die Anträge der Mitgliederversammlung am 27. März 2017

a) Auf den Antrag 5 über Heil-und Hilfsmittel haben der Verband der Ersatzkassen, sowie die Parteien CDU/CSU Antworten gegeben. Die Grünen und die Linke nicht geantwortet.
b) Auf den Antrag 6 über barrierefreie Arztpraxen haben die Kassenärztliche Vereinigung und die Landesregierung nicht geantwortet.
c) Zum Antrag 8 über die Rentenreform haben wir keine Antworten erhalten. Ich meine, die Parteien waren mit Wahlvorbereitungen so beschäftigt, dass sie nicht geantwortet haben. Wer etwas über die Vorstellungen der einzelnen Parteien wissen möchte, der schaue bitte in deren Wahlprogramme.
d) Auf unsere Anfrage bezüglich Reha-Zeiten haben auch die GKV und die DAK geantwortet, wobei der Spitzenverband GKV das Schreiben an die Krankenkassen auf Bundesebene weitergeben will. Anfrage in Anlage 2 und Antworten in Anlage 3.
e) Am 8.9.2017 hat das Abschlussgespräch zum Wohnungspolitischen Kongress am 16.10.2017 stattgefunden, an dem Herr Schönbrunn teilgenommen hat. Es ist ein Impulspapier zum "Barrierefreien Wohnen für Alle" verabschiedet worden. Leider hat auf dem Wohnungspolitischen Kongress der ländliche Raum zu wenig Beachtung gefunden. Anlage 4

ยง505b BGB ist geändert worden, aber nach meiner Einschätzung noch nicht endgültig entschärft. Anlage 5

III . In eigener Sache

  • Die nächste Mitgliederversammlung findet am Montag, 09. April 2018, wieder in der Sportakademie in Hannover statt. Bitte denken Sie daran, dass Anträge laut Satzung 6 Wochen vor dem Versammlungstermin in der Geschäftsstelle vorliegen müssen, also bis zum 26. Februar 2018.
  • In 2018 werden wieder zwei Seminare durchgeführt:
    04.-06. April 2018 in Helmstedt
    10.-12. September 2018 in Salzbergen
  • Der Vorstand wird vom 04.-06.06. 2018 und vom 26.-28.11.2018 oder 03.-05.12.2018 Arbeitstagungen in Helmstedt durchführen.
  • Wir haben wiederholt von Mitgliedern örtlicher Seniorenbeiräte vernommen, dass sie die Info-Briefe des LSR nicht erhalten haben. Deshalb unsere Bitte an unsere Mitglieder: Bitte leiten Sie die Info-Briefe an Ihre Mitglieder weiter.

IV. Downloads

Auf unserer Website stehen die Materialien der 10. Niedersächsischen Seniorenkonferenz vom 05.10.2017 bereit.

Der Vorstand dankt allen Mitgliedern für die in 2017 geleistete ehrenamtliche Arbeit und wünscht Ihnen eine besinnliche und schöne Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2018.

Ilka Dirnberger Gotthard Schönbrunn
Vorsitzende stellv. Vorsitzender

Zur Themenliste