Info–Brief Februar 2019

I. Seminare in 2019

  1. Vom 6. – 8. Mai 2019: Seminar in Helmstedt
  2. Vom 30. September – 2. Oktober 2019: Seminar in Salzbergen

    Vorgeschlagene, aber noch nicht endgültig beschlossene Themen:
    - Formularlotsen
    - Finanzamt / Steuer / Steuererklärung
    - Verkehrsregeln und –Vorschriften, Neuerungen im Straßenverkehr

II. Gespräche, Aktivitäten und Veranstaltungen des Vorstands des Landesseniorenrats

  1. Im Dezember 2018 hat die AG Pflege im LSR einen Forderungskatalog zur Pflege erarbeitet, der am 23. 01. 2019 durch Frau Stadtmüller, Frau Röder und Frau Dirnberger an die Ministerin im Landtag übergeben worden ist. (Anlage 1)

  2. Am 04.12.2018 hat Frau Dirnberger beim SB Holzminden den Landesseniorenrat vorgestellt und dem SBR 2 "Mit Mach Koffer" übergeben.

  3. Am 11. 02. 2019 hat Frau Dirnberger an der Mitgliederversammlung der AG Lüneburg teilgenommen und ein Grußwort gesprochen.
    Gleiches hat Herr Schönbrunn am 11. 02. 2019 auf der Mitgliederversammlung der AG Hannover getan.

  4. Am 17.01.2019 hat Herr Rambow, Geschäftsführer beim Handelsverband Niedersachsen/Bremen (HNB), schriftlich angekündigt, dass mit dem 1. Januar 2019 das Projekt "Generationenfreundliches Einkaufen" ,GfE, eingestellt wird. Der geschäftsführende Vorstand des LSR wird diesbezüglich am 5. März 2019 ein Gespräch mit Herrn Rambow führen.

  5. Langenhagen hat im Januar einen neuen Seniorenrat gewählt. Weil Mandatsträger für den Seniorenrat berufen werden sollten und auch berufen wurden, hat der LSR Bedenken wegen Kollisionen mit dem Neutralitätsgebot angemeldet. Unsere Fragen dazu sind von der Stadt Langenhagen noch nicht beantwortet worden. Der LSR hat bis jetzt noch keinen neuen Antrag auf Aufnahme vorliegen.

  6. Herr Peter Landscheidt vom Seniorenbeirat Stadt Osnabrück wird als Vertreter für Frau Dirnberger in die Landesarmutskonferenz berufen.

  7. Im Info-Brief November 2018 hatte ich über die Berlinfahrt des LSR berichtet. Wir hatten dort mit dem MdB Johann Saathoff ein etwas kurzes aber dennoch fruchtbares Gespräch. Seiner Bitte, ihm unsere nicht angesprochenen Fragen schriftlich zu schicken, haben wir zeitnah entsprochen und er hat ebenso zeitnah geantwortet. Unsere Fragen und seine Antworten finden Sie in den Anlagen. (Anlage 2) (Anlage 3)

  8. Eine Pressemitteilung der Pflegekammer gebe ich Ihnen hier zur Kenntnis. (Anlage 4)

  9. Die Zahl der Personen, die elektrische Hilfsmittel benutzen, ist in den letzten Jahren größer geworden. In der Anlage 5 informieren wir sie darüber, dass Krankenkassen Stromkosten für elektrische Hilfsmittel bezahlen müssen.

  10. Ein Dauerthema sind für uns mittlerweile die Höchstaltersgrenzen in verschiedenen Ehrenämtern und bei Amts- und Mandatsträgern geworden. Zu Ihrer Information geben wir Ihnen eine Ausarbeitung des Deutschen Bundestags weiter, in der die gesetzlichen Höchstaltersgrenzen bei Amts- und Mandatsträgern und alternative Regelungsmöglichkeiten beschrieben werden. Der LSR bleibt an diesem Thema weiterhin aktiv.

  11. Die Anlage 6 gibt einen guten Einblick in "Wohnen im Alter: Seniorengerechte Wohnumfelder, Maßnahmen auf kommunaler Ebene und Stadtentwicklung". Die Seniorenvertretungen können daraus Themen für Ihre Arbeit ziehen und auch Hilfe geben, welche Fördermöglichkeiten es gibt. Wichtig für unsere Arbeit wäre es, eine Übersicht über die Förderprogramme der Bundesregierung und auch der Bundesländer zu erhalten. Wir werden das mal im Blick behalten.

III . Neuerungen in der StVO / Fahren bei Dunkelheit

Obwohl im Jahr 2018 viele Änderungen der StVO in Kraft getreten sind, werden nicht alle Autofahrer diese Neuerungen kennen. Auch die Kenntnis älterer Regelungen in der StVO mag vielen Autofahrern noch nicht so recht bewusst geworden sein oder sie haben diese wieder verdrängt.
Zum Beispiel:

  • Wie verhalte ich mich als Autofahrer, wenn ich an einem stehenden Bus vorbeifahren will, der am Straßenrand mit eingeschalteter Warnblinkanlage steht?
  • Oder, worauf muss ich achten, wenn ich demselben Bus entgegen komme?
  • Oder, wie verhalte ich mich, wenn der Bus nur einen Blinker gesetzt hat?
Bei Verstößen riskieren sie Bußgelder, Punkte in der Flensburgkartei oder im schlimmsten Fall schwere Unfälle. Informationsveranstaltungen mit der Polizei oder einem Fahrlehrer sind nicht nur für ältere Autofahrer dringend zu empfehlen.

Warum ist das Fahren in der Dunkelheit so problematisch?
Vor allem ältere Autofahrer klagen, dass sie Probleme beim Fahren in der Dämmerung oder bei Dunkelheit haben. Sie sagen, dass die Sicht schlechter ist als am Tage oder der Gegenverkehr blendet.

Im Alter lassen früher oder später die Sehstärke, die Hörfähigkeit oder das Reaktionsvermögen mehr und mehr nach. Gerade im Straßenverkehr sind diese Fähigkeiten aber besonders wichtig. Auch Müdigkeit ist nicht selten eine Unfallursache. Der Sekundenschlaf ist jedem Autofahrer bekannt, er hat ihn vielleicht sogar schon einmal erlebt. Ein Auto, das mit 50 km/h fährt, legt in einer Sekunde rd. 14 Meter zurück. Bei der Geschwindigkeit 100 km/h sind es entsprechend rd. 28 Meter. Allein diese Zahlen belegen schon die Gefährlichkeit des Sekundenschlafs.

Was sollte man als älterer Autofahrer im Straßenverkehr beachten und worauf muss man sich einstellen, besonders in der Dämmerung oder bei Dunkelheit? Ich wiederhole mich, wenn ich empfehle, entsprechende Veranstaltungen mit Polizei oder Fahrlehrer zu organisieren.

IV. In eigener Sache / Termine

  1. Zur Erinnerung: Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet Montag, 25. März 2019, wieder in der Sportakademie in Hannover statt. In diesem Jahr stehen, wie wir Ihnen schon mitgeteilt haben, Wahlen zum Vorstand des LSR an. Die Einladung mit Tagesordnung wird rechtzeitig verschickt. Der Vorstand würde sich freuen, wenn wir Sie auf unserer Mitgliederversammlung möglichst zahlreich begrüßen dürfen.

  2. Der Vorstand des LSR hat einen Brief an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur geschickt, Maßnahmen zu ergreifen, Rechtsabbiegeunfälle mit Lastkraftwagen zu verhindern. Der Brief wurde zur Information auch an das Innerministerium Niedersachsen weitergeleitet. (Anlage 7)

  3. Die nächste Seniorenkonferenz wird am 2. Mai 2019 in der Akademie des Sports durchgeführt.

  4. Am 14 – 16. Juni 2019 findet der "Tag der Niedersachsen" in Wilhelmshaven statt. Der Landesseniorenrat ist mit einem Stand vertreten.

In diesem Info-Brief stecken wieder sehr viele Anlagen, denn der Vorstand ist bestrebt, den Mitgliedern des LSR aktuelle Informationen zu geben, die sie in ihrer täglichen Arbeit in den Seniorenvertretungen nutzen können, und natürlich sollen sie auch erfahren, was der Vorstand eigentlich so macht. Dabei habe ich mich auf wesentliche Punkte beschränkt, um den Info-Brief nicht zu lang werden zu lassen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude in Ihrer Arbeit in Ihren Seniorenvertretungen. Die älteren Bürgerinnen und Bürger danken es Ihnen.

Herzlichst,

Gotthard Schönbrunn
stellv. Vorsitzender

Zur Themenliste