Info-Brief August 2019

I. Wichtige Aktivitäten des geschäftsführenden Vorstands

  1. Vom 14. Bis 16. Juni 2019 hat der "Tag der Niedersachsen" in Wilhelmshaven stattgefunden.
    Der LSR war im Zelt der Staatskanzlei Niedersachsen mit einem Stand vertreten, neben dem Stand des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Frau Dirnberger, Herr Voigt und seine Frau haben von Freitag bis Sonntag abends den Stand betreut und dabei sehr viele Gespräche mit interessierten Besuchern geführt. Sie wurden von Herrn Peeks und Herrn Hinriche vom Seniorenbeirat der Stadt Wilhelmshaven tatkräftig unterstützt Herr Schönbrunn hat am Samstag am Stand mitgewirkt. Insgesamt haben sich rd. 750 Besucher an der Aktion "Wo will ich im Alter leben?" beteiligt. Die Informationsgestaltung zum Tag der Niedersachsen seitens der Hauptorganisatoren gegenüber den Vertretern des LSR wurde mit gerade "ausreichend" bewertet. (Bericht in Anlage 1)

  2. Am 22. Juli 2019 hat Herr Schönbrunn ein Gespräch mit Mark Barjenbruch, Geschäftsführer des Vorstands der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, KVN, und Michael Schmitz, Unternehmensbereichsleiter der Bezirksstelle Stade der KVN, in Hannover geführt. Grundlage des Gesprächs war der Antrag des Kreisseniorenbeirats Rotenburg (Wümme). Die Ergebnisse des Gesprächs sind in der Anlage 2 festgehalten. Über die Aktivitäten der KVN informiert Sie die Anlage 3.

  3. Herr Voigt hat am 19.06.2019 an einer Veranstaltung der Partei "Die Linke" in Leipzig teilgenommen. Sein Fazit: Keine weiterführenden neuen Erkenntnisse.

  4. Am 4. Juli 2019 haben Drau Dirnberger und Herr Schönbrunn mit dem Heinbeirat des Ev. Altenzentrums Westerstede ein Gespräch geführt. Unter Anderem haben wir über Digitalisierung in der Pflege gesprochen. Z.B. sind die Bewohner der Pflegeheime bezüglich der grundlegenden Bedürfnisse versorgt, aber darüber hinaus gehende Bedürfnisse, Internet, W-Lan, Alexa, werden bisher wenig bis gar nicht berücksichtigt. Der LSR wird dies auf Landesebene weiter verfolgen.

  5. Am 25. Juli 2019 hat der Seniorenbeirat der Stadt Westerstede sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Frau Dirnberger hat für den Landesseniorenrat ein Grußwort gesprochen.


II. Stand der Antworten auf die Anträge der Mitgliederversammlung vom 25. März 2019

  • Bisher haben alle angeschriebenen Entscheidungsträger auf die Anträge geantwortet.
  • Nur der Spitzenverband Bund der Krankenkassen hat sich bis heute, 5 Monate (!) nicht gerührt.
  • Eine Übersicht über die zu den Anträgen erhaltenen Antworten finden Sie in der Anlage 4.
  • Ein Teil der Rückmeldungen haben Sie mit dem Info-Brief Mai 2019 schon erhalten.
  • Die später eingegangenen Antworten finden Sie in den Anlage 5a, Anlage 5b, Anlage 5c, Anlage 5d, Anlage 5e


III. Seminare und Seniorenkonferenzen

  1. Am 30. September bis zum 02. Oktober 2019 findet das Seminar in 48499 Salzbergen statt. Themen sind: Zukunft Ehrenamt, Bedeutung des digitalen Wandels für unser Leben, Generation 55+ im Straßenverkehr. Programm in Anlage 6a, Anlage 6b, Anlage 6c
  2. Die 14. Seniorenkonferenz findet am 17. Oktober 2019 statt und steht unter dem Thema "Gesundheitsförderung älterer Menschen zuhause und im häuslichen Umfeld". Programm und Anmeldungsbogen in Anlage7a, Anlage 7b, Anlage 7c


IV. Aktivitäten der Seniorenbeiräte im LSR
Der Senioren- und Behindertenbeirat im Flecken Coppenbrügge hat zu seinem 15-jährigen Bestehen eine Jubiläumsschrift herausgegeben, "Aktiv für Personen ab 60 und Menschen mit Handicap", in der nicht nur für Ältere viele wichtige Informationen enthalten sind, z.B. Grundsicherung bei geringer Rente, Leistungen der Pflegeversicherung oder Wohngeld. Dem Senioren- und Behindertenbeirat wünschen wir weiterhin eine erfolgreiche Arbeit.
Bei Interesse können Sie sich an den Vorsitzenden Horst Wollenberg wenden, horst.wollenberg@gmx.de.

V. Termine
1. Der Gesprächstermin mit Herrn Ministerpräsident Stephan Weil ist auf den 7. Oktober 2019 verschoben worden.
2. Am 24. Oktober 2019 findet die Mitgliederversammlung der AG Weser-Ems in Bad Zwischenahn statt.

VI. In eigener Sache
Am 13.06.2019 ist unserem langjährigen Vorstandsmitglied Wolfgang Jäger der Karl-Wiehenkel-Preis verliehen worden. Die Karl-Wiehenkel-Stiftung hat u. a. den Zweck, die Erträge zur Auslobung und Gewährung eines Preises für die ehrenamtliche Altenarbeit zu verwenden. Wolfgang Jäger ist ein würdiger Preisträger.

Der Vorstand des LSR wünscht Ihnen noch etliche sonnige Tage im Spätsommer und einen schönen Beginn des Herbstes. Wir wünschen Ihnen weiterhin eine erfolgreiche Arbeit und auch viel Freude in der Arbeit für und mit älteren Menschen.

Herzlichst,

Ilka Dirnberger (Vorsitzende)

Gotthard Schönbrunn (Stell. Vorsitzender)

Zurück